Amliebsten weit weit weg

Krotesker könnte die derzeitige Situation für mich gar nicht sein….

Wenn man Familienbedingt mit seinen Ex zutun hat, ist dies nicht immer ganz einfach.  Wenn man dann aber gleich zwei,  wegen einer Familienfeier unter einen Hut bringen muss,  wird die Situation um so schwieriger,  ja schon fast unerträglich.  Und das für alle beteiligten.  Besonders weil alle sich nicht besonders leiden können. (Das ist jetzt sehr milde ausgedrückt).

Sowieso schon seelisch ‚angeschlagen‘ katapultiert das ganze mich immer wieder in Situationen zurück,  an die ich nicht gerne zurück denke und sie lieber tief in mir vergrabe.  Das ganze,  bis es morgen endlich vorbei ist,  kaum noch aushalte. 
Ich könnte innerlich ‚platzen‘,  so viel Druck habe ich. Möchte amliebsten flüchten ganz weit weit weg…
‚Stehe neben mir‘ und bin nicht bei mir…. Alles läuft ab wie ein Film…
Fühle mich ganz klein,  würde mich amliebsten in Luft auflösen…….  Oh wie ich das alles hasse.
Aber doch versuche ich es auszuhalten.  Nicht für mich. Nicht für mein Ex.  Nein für einer meiner wichtigsten Menschen in meinen Leben.  Einen Mennschlein den ich mal unter meinem Herz trug und jetzt fast erwachsen ist.  Sie allein ist der Antrieb das auszuhalten. 

Und morgen endlich,  wenn wir den Tag überstanden haben,  ist es vorbei. Und es wird keinen zweiten  in dieser Form mehr geben.  Ich will das alles nicht mehr.  Ich kann das nicht mehr. Es macht mich ‚kaputt’…

image

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, DP abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s